bluejax
  Startseite
  Archiv
  Impressum
  Bisherige Einträge - Übersicht
 
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    purzell

    - mehr Freunde




kostenloser Counter



https://myblog.de/bluejax

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  iserman.kepler.covenant
  nachgedacht
  gefalleneengel
  extrablog
  meine-tagtraeume
  staymellow
  meadow-stomper
  linksalarm
  
  AG Fernsehforschung
  ARD Media Perspektiven
  IfMK TU Ilmenau
  IPTV Blog
  KEK-online.de
  Medienrauschen.de
  Quotenmeter.de
  TVblogger.de
  Was mit Medien
  
 
Snooker – Schach auf dem Grün


Angefangen hat alles vor ziemlich genau einem Jahr. Irgendeiner meiner Jungs schwärmte von einem Sport, den ich zwar des öfteren schon im Fernsehen gesehen, aber noch nie wirklich beachtet hatte. Aber gut, ich schaltete Eurosport ein und sah einen großen grell-grünen Tisch und zwei Spieler, die mit einem Stock versuchten bunte Bälle einzulochen. Gut, natürlich hatte ich privat schon sehr oft und auch sehr gerne Billard gespielt. Aber das hier war kein Billard. Es sah zwar genauso aus, aber irgendwas war anders. Der Tisch größer, die Bälle runder (?), die Spannung größer. Ja, zu dieser Zeit lief die Snooker-WM auf Eurosport und ich kam, ich sah und ich blieb dran. Sobald man nur einmal die Regeln dieses Spiels begriffen hat, so lässt es einen auch schon nicht mehr los. Snooker ist einzigartig, ein Gentlemen-Sport mit Manieren und Kleiderordnung. Snooker ist die Königsdisziplin des intelligenten Sports.

In Großbritannien ist Snooker ein Massensport. In England sogar hinter Fußball die Nummer 2. Die Spieler dort gehören zu den Topverdienern und die Übertragungen zu den Topereignissen. Die Großen dieses Sports kommen aus England, Schottland und Wales.

Ronny O`Sullivan (*05.12.1975) ist der Superstar des Snookers. Er ist einer der besten Spieler aller Zeiten und im Moment das Maß aller Dinge. Er hat einen enormen Ehrgeiz und schon in frühern Kindheitsjahren mit dem Snooker spielen angefangen. Er ist einer der Stars im Sport, die nicht nur als Idol, sondern auch als Mensch gesehen werden. 1992 musste sein Vater wegen Mordes ins Gefängnis und 1998 wurde Ronny selber wegen Haschisch-Konsums bei den Irish-Masters disqualifiziert. O`Sullivan polarisiert; er fasziniert. Er ist „The Rocket“. Auf jeden Fall liegen bei ihm Genie und Wahnsinn sehr nah beieinander; entweder er verzaubert alle mit Traumsnooker, oder aber, wenn es gerade mal nicht so klappt, er ist kurz davor durchzudrehen. Er wird auch als das „Enfant Terrible“ des Snookers bezeichnet.

Der etwas jüngere Paul Hunter besitzt in England einen Status, der mit einem großen Fußballstar vergleichbar wäre. Er gilt bei vielen als der Beckham des Snookers. Leider wurde vor kurzen bei ihm Darm-Krebs diagnostiziert. Ich wünsche ihm auf diesem Weg alles Gute und eine gute Besserung!

Ja, seit letztem Jahr also bin ich begeisterter Snooker-Fan und bei nahezu jeder Übertragung dabei. Besonders Ronny gehören meine Sympathien; aber im Grunde sind sie alle Helden.

Schade, dass der Sport in Deutschland noch nicht einen solchen Stellenwert hat wie auf der Insel. Aber zumindest ist er auf dem Vormarsch. Denn mittlerweile überträgt auch das DSF ab und wann Snooker-Partien, hauptsächlich aus der Premier-League. Dahingegen überträgt der Snooker-Stamm-Kanal Eurosport weiterhin die großen Turniere, zur Zeit wieder die Weltmeisterschaft. Und Snooker ist mittlerweile zum Aushängeschild des Senders geworden. Rekordergebnisse bei den Quoten und eine starke Beteiligung im Forum auf eurosport.de zeugen davon, dass die Snooker-Begeisterung in Deutschland zunimmt. Ein Erfolgsgeheimnis ist sicherlich auch der Kommentator hierzulande: Rolf Kalb versteht es die richtige Mischung zwischen Reden und Schweigen zu finden. Er erklärt gleichzeitig für die Ahnungslosen und die Experten. Dabei ist er mittlerweile selber zu einem Star hier in Deutschland aufgestiegen. Autogrammkarten schreiben gehört mittlerweile mit zu seinem Job.

Deutsche Spieler sind bisher leider noch nicht bei den Snooker-Profis vertreten. Lasse Münstermann & Patrick Einsle gelten gemeinhin als die größten Talente, die mittlerweile auf der Snooker-Academy in Rushden lernen und trainieren.

Snooker sieht auf den ersten Blick sehr kompliziert aus, wenn man jedoch einmal die Regeln verstanden hat, dann fesselt dieser Sport. Zusammen gefasst geht es darum den Tisch abzuräumen und Punkte zu sammeln. Dabei muss man immer zuerst einen roten Ball einlochen und danach einen der anderen Farben. Dann wieder einen Roten und wieder einen Anderen. Die Roten geben jeweils einen Punkt, die Farbigen je nach Farbe zwischen 2 und 7 Punkten. Gewinnt ein Spieler eine Runde („Frame“) so bekommt er einen Punkt. Das ganze geht über mehrere Frames bis zu einer vorher festgelegten Anzahl.

Ich kann mich noch an Spiele erinnern, wo bis zum letzten Frame gespielt werden musste und nur ein einziger Fehler das gesamte Spiel entschied. So spannend kann fast kein anderer Sport sein.

Ach ja, gestern Abend fand das Viertelfinalspiel zwischen Ronny und Peter Ebdon statt. Es ist unfassbar, aber Ronny hat eine 10:6 Führung noch aus der Hand gegeben und letztendlich noch mit 11:13 verloren. Schade, denn mit dem Ausscheiden von O`Sullivan musste der momentan wohl beste Snooker-Spieler vorzeitig seinen Hut nehmen. Aber man hat wieder einmal gesehen, dass er sich, wenn es schon mal nicht ganz rund läuft, sehr leicht aus der Fassung und aus der Konzentration bringen lässt. Und Ebdon hat ihn scheinbar mit seinen extrem langen Pausen beim Vorbereiten seiner Stöße (teilweise bis zu 3 Minuten!) anscheinend wirklich etwas aus dem Rhythmus gebracht. Na ja, sei`s drum, es ist verdammt schade!

Wem ich jetzt die Daumen drücken soll, da die ganz großen Favoriten wie O`Sullivan, Maguire, Hendry, Hunter etc. mittlerweile allesamt schon das Feld räumen mussten? Gute Frage. Ich hoffe, dass wir noch einige gute Frames von Matthew Stevens sehen werden und noch viele spannende Stunden genießen können. Ansonsten freue ich mich auf die kommende Snooker-Saison. Dann hoffe ich auch, dass Eurosport nicht mehr eine solche Panne wie gestern Abend unterläuft: beim Stande von 10:11 brachen sie auf einmal die Übertragung ab und übertrugen eine Aufzeichnung von irgendeinem Golf-Turnier. Also wer auch immer für diese Entscheidung verantwortlich ist, er muss einen ziemlichen Knall in der Birne haben. Wie kann man nur an der spannendsten Stelle einer Partie abrechen und dann eine olle Konserve zeigen? Wer will denn nachts um 0.00h Golf sehen? Und dann gab`s im Internet auf eurosport.de das reinste Chaos. Das Versprechen, das Live-Stream & Live-Score die Zuschauer befriedigen und informieren werden, konnte beileibe nicht eingehalten werden. Der Live-Stream brach bei so vielen Anfragen zusammen (auf jeden Fall tat sich da mal gar nix) und im Live-Score kamen höchstens alle 5 Minuten mal die Zwischenstände. Also Eurosport, dat war wohl nix! Da habt ihr euch ganz offensichtlich selber ein Bein gestellt. Wenigstens waren die Fans so schlau und haben das Snooker-Forum dazu benutzt um die Live-Stände durchzugeben. Not macht eben erfinderisch.

Das ist Snooker!



Nachtrag:

Soeben habe ich eine sehr schockierende Nachricht gelesen: Ronny O`Sullivan wird die nächste Saison nach eigener Aussage zu 90% nicht antreten (vgl. eurosport.de). Er wird sich eine Pause nehmen und spielt sogar mit dem Gedanken ganz aufzuhören. Neeeeeeeeiiiiiiiinnnnnnnnnnnn!!!!!!!!!! Das ist eine mehr als schockierende Nachricht. Das ist traurig, das ist erschütternd, das ist ein Skandal! Ehrlich, Ronny ist für mich das was den Snooker momentan auszeichnet, er ist das Aushängeschild und der Publikumsliebling. Eine Pause ist im wohlwahr zu gönnen. Aber hoffen wir, dass er zurückkommen wird. Denn er ist einfach der Größte!!!



bluejax,

Erfurt, den 28. April 2005



Hier findet ihr alle Informationen zu den aktuellen Turnieren und noch viel mehr:

www.eurosport.de



Hier gibt`s ne tolle Übersicht zum Snooker in Deutschland:

www.snookermania.de

28.4.05 12:50
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


500 beine la-la-la the life go / Website (28.4.05 13:04)
ringo starr hat 1971 einen single-hit gehabt,
zumindest in britischen billardsalons:
"Snookeroo".

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung