bluejax
  Startseite
  Archiv
  Impressum
  Bisherige Einträge - Übersicht
 
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    purzell

    - mehr Freunde




kostenloser Counter



https://myblog.de/bluejax

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  iserman.kepler.covenant
  nachgedacht
  gefalleneengel
  extrablog
  meine-tagtraeume
  staymellow
  meadow-stomper
  linksalarm
  
  AG Fernsehforschung
  ARD Media Perspektiven
  IfMK TU Ilmenau
  IPTV Blog
  KEK-online.de
  Medienrauschen.de
  Quotenmeter.de
  TVblogger.de
  Was mit Medien
  
 
Ce A Ef Ef E E – Chai erobert die Herzen!


Aus meiner Sicht gibt es 3 Sorten von Menschen: die einen sind abhängig, die zweiten genießen und die dritten verabscheuen sie, eine braun-schwarze Brühe, die besonders zum Aufputschen geeignet ist. Die Rede ist von Kaffee. Einst waren es die Ziegen, die nach dem Verzehr einer kleinen roten Frucht wie aufgeputscht umher sprangen, und somit die Menschen auf diese Pflanze aufmerksam machten. Schnell verbreitete sich der Kaffe von Äthiopien/Sudan über Arabien nach Europa, bis er schließlich die gesamte Welt in seinen Bann gezogen hatte. In Europa etablierte sich dieses Getränk erst richtig nach der Belagerung Wiens durch die Türken. Mittlerweile werden die Kaffee-Sträucher der Gattung Coffea in mehr als 50 Ländern, besonders auf dem afrikanischen und dem südamerikanischen Kontinent aber auch in Asien angebaut. Kaffee wird somit auch als „Kolonialware“ bezeichnet: In den ärmeren Ländern der so genannten, dritten Welt“ wird er angebaut und in den reichen Industriestaaten konsumiert.

Galt Kaffee früher noch als reinstes Luxusgut, so gehört er heutzutage in nahezu jeden Haushalt.

Für viele hat Kaffe nicht nur eine aufmunternde, sondern auch eine beruhigende Wirkung. Angeblich soll man, wenn man sich innerhalb von 15 Minuten, nachdem man Kaffe konsumiert hat, hinlegt sehr schnell und gut einschlafen. Hauptsächlich dient er jedoch dem Zweck Müdigkeit und Konzentrationsschwächen zu bekämpfen, dank dem beinhalteten Koffein.

Möchte man für Deutschland ein Nationalgetränk suchen würde man sich mit großer Mehrheit sicherlich für das allseits beliebte Bier entscheiden. Doch zumindest dem Konsumverhalten der Deutschen zufolge gibt es ein anderes Getränk, welches weitaus häufiger getrunken wird als Bier: genau Kaffee! Im vergangenen Jahr (2004) wurden pro Kopf 151 Liter oder 6,4 Kg Kaffee konsumiert (Deutscher Kaffee-Verband e.v.).

Und sogar gesundheitlich soll sich der Kaffe äußerst positiv auswirken, sogar vor Krebs schützen. Verantwortlich dafür ist eine Substanz namens Chlorogensäure, die aber auch gleichzeitig zu Harndrang und bei magenempfindlichen Personen zu Irritationen führt. Untersuchungen der „Cornell-University“ haben ergeben, dass eben dieser Stoff die Bildung des Krebsgiftes Nitrosamin stoppen kann.



Ich selber gehöre zur großen Gruppe der Kaffee-Süchtigen. Ja, ich bin einer der Menschen, die nicht ohne Kaffee in den Tag starten können. Wobei sich mein Kaffeekonsum in letzter Zeit stark gesenkt hat. Meine Spitzenzeit hatte ich während meiner Zivizeit im Jugendhaus Klause. Da haben wir den lieben langen Tag eigentlich nix anderes außer Kaffee getrunken. Eine Kanne nach der anderen. Und auch früher bin ich schon ganz schön auf dieses Getränk abgefahren. So habe ich für die langen Nächte immer eine Gebräu aus Kaffee gemacht, dass schon fast nicht mehr flüssig war. Dass man nachdem man dieses Gesöff getrunken hatte, die ganze Nacht bis zum nächsten Mittag durchweg fit auf den Beinen stand brauche ich nicht extra zu erwähnen.

Eines ist jedoch klar: Für mich muss Kaffee schwarz und ohne Zucker sein! Sonst ist es für mich auch kein Kaffee mehr, sondern Milchkaffee oder irgendein süßes Gesöff. Nein, Kaffee pur ist der einzig wahre Kaffee!!!

In den letzten 2 Jahren hat sich mein Kaffee-Konsum wie gesagt aber langsam immer weiter zurückgeschraubt. Besonders seit wir als Werbegeschenk eine Espressomaschine bekamen habe ich eine neue Form entdeckt: Espresso mit aufgeschäumter Milch; gemein hin als Latte Machiato bezeichnet, bei uns heißt es Cappuccino. Aber auch der Tee wurde bei uns wieder entdeckt. Besonders die exotischen Teesorten sind es, die uns nun manchen Abend „versüßen“.

Vor einigen Wochen sind wir nun jedoch auf etwas Neues gestoßen. Und zwar auf die indische Variante des Tees: den Chai! In weiten Teilen des asiatischen Kontinents steht der Name „Chai“ für nichts anderes als „Tee“ an sich. Jedoch wird in erster Linie das indische Nationalgetränk als „Chai“ (Masala Chai) bezeichnet. Ein süßer Gewürztee, bestehend aus Schwarztee, Milch und verschiedenen Gewürzen. Eine feste Rezeptur ist dabei nicht vorhanden, jedoch besteht der indische Chai aus folgenden 4 Grundkomponenten: - Tee (zumeist Schwarztee); - Süßungsmittel (meistens Zucker oder Honig); - Milch; - Gewürze (häufig Kardamom, Zimt, Ingwer, Pfefferkörner, Anis und Nelken).

In der traditionellen ayurvedischen Gesundheitslehre der alten Inder spielte Chai auch eine Rolle als Medizin. In ihrer Sicht wirkte jede Heilplanze sowohl auf den Körper als auch auf die Seele. Das beinhaltete Koffein wirkt belebend; das Kardamon ist verdauungsförderns und hilft bei Magenerstimmungen und Erkältungen; Ingwer wirkt krampflösend und stärkt das Immunsystem.

In Indien ist der Chai-Tee somit mehr als nur ein Getränk. Ähnlich wie bei uns der Kaffee, so gibt es in Indien an jeder Ecke den Chai.

In den letzten Monaten hat sich dieser Chai zu einer Art Kultgetränk entwickelt und beginnt sich eine große Fangemeinde außerhalb Indiens und außerhalb Asiens zu sichern. Auch die wohltuende Wirkung der Gewürze ist dabei mit verantwortlich, dass der Chai hierzulande als Wellness-Getränk angesehen wird. Aber auch in modernen Coffeshops und Szenecafes steht der Chai auf der Karte ganz oben. Und der Kreis der Konsumenten wird von Woche zu Woche immer größer.

Auch bei und daheim haben wir mittlerweile Gefallen an dieser Mischung aus Tee und Kaffee gefunden. Es ist wirklich ein Genuss, der allerdings momentan noch seinen Preis hat: Eine Packung „Chaipur“ mit 6 Becher-Portionen kostet zwischen 4 und 5 €. Wobei man die 6 Portionen auch gut auf das doppelte oder gar auf das dreifache ausdehnen kann, einfach kleinere Tassen nehmen. Wir haben „Chaipur“ bisher nur im Real gefunden. Oder aber im Internet. Dort kann man unter http://www.gourvita.com sogar große Packungen ordern. Da kosten dann 500g 7,50€ + Versand. Aber auch ein Blick auf die Ebay-Seiten lohnt sich das ab und wann, um den ein oder anderen Euro (insbesondere beim Versand) zu sparen.

Also, ich kann allen nur empfehlen einmal einen Chai zu probieren. Er wird euch schmecken. Wetten?! Übrigens kann man ihn auch mit Crushed Ice kühl genießen.

Aber trotz den exotischen Tee-Sorten und dem wirklich guten Chai gibt es für mich nur eine wirkliche Nummer Eins was die warmen Getränke angeht:

Und das ist und bleibt mein heißgeliebter schwarzer Kaffee!!!



bluejax

Erfurt, den 09. Mai 2005



Viele interessante Fakten zum Thema Kaffee:

http://www.kaffeeverband.de



Chai-Tee:

http://www.chaipur.de



Nachtrag angefügt:
Übrigens, ich habe letzte Woche eine Packung (500g) Chaipur über www.kaffemeile.de geordert. Gekostet hat mich das 7,50€ + 2,50€ Versand, also insgesamt 10€. Gourvita.de war nicht bereit das Päckchen mit der Post als Maxibrief statt über DHL zu versenden. Und ich war nicht bereit doppelt soviel an Versandkosten zu zahlen. Aus der Logistikabteilung von Gourvita (übrigens auch der Hersteller von Chaipur) wurde mir versichert, dass das Bild auf Kaffeemeile.de dem Original entspricht!
Der Versand hat geklappt. 2, 3 Tage nach Bestellung war das Päckchen da!
9.5.05 13:14
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


bluejax / Website (18.5.05 20:21)
Übrigens, ich habe letzte Woche eine Packung (500g) Chaipur über www.kaffemeile.de geordert. Gekostet hat mich das 7,50€ + 2,50€ Versand, also insgesamt 10€. Gourvita.de war nicht bereit das Päckchen mit der Post als Maxibrief statt über DHL zu versenden. Und ich war nicht bereit doppelt soviel an Versandkosten zu zahlen. Aus der Logistikabteilung von Gourvita (übrigens auch der Hersteller von Chaipur) wurde mir versichert, dass das Bild auf Kaffeemeile.de dem Original entspricht!
Der Versand hat geklappt. 2, 3 Tage nach Bestellung war das Päckchen da!


Casinogamesman (30.11.05 13:31)
Video Slots machines says - Well done very nice blog, best regards from video slots
at http://www.streetslots.com/games/captain_treasure_video_slots.html


Peter (28.3.06 15:00)
Naja, ich habe schon öfters Chaipur bei ebay oder anderen Versandläden gekauft und bin zurück zu gourvita. dort ist er immer mit langem haltbarkeitsdatum (weil wohl hersteller) und ausserdem gibts oft was geschenkt. ab 79 euros verschicken die ohne versandkosten und mit ein paar kollegen komme ich immer drüber hinaus.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung